Götter

Die Götter der Römer

Jupiter ist der Göttervater aller Götter. Er ist der höchste Gott der Römer und ist der Gott des Donners und des Blitzes.

Juno ist seine Gemahlin und die höchste Göttin. Sie steht für die Ehe und die Geburt. Frauen beteten zu ihr während der Entbinung.

Apollo ist der Gott der Weisheit, des Lichts, der Heilung und auch der Künste. Er ist der Sohn des Jupiter und der Zwillingsbruder der Diana.

Diana ist die Göttin der Jagd.

Bachus ist der Gott des Weines. Er ist auf Gemählden häufig mit Trauben oder einem Glass Wein, sowie roten Backen dargestellt.

Ceres ist die römische Göttin der Früchte und des Ackerbaus.

Fortuna ist die Göttin des Zufalls, des Glücks und des Schicksals.

Das ist der Pantheon.

Wenn du wissen willst, was das genau ist, klicke hier:
Der Pantheon

Römische Tugenden und Werte

Die Römer hatten eine starke Orientierung an der Vergangenheit und somit auch vergangenen Erfolgen ihrer Vorfahren. Die Geschichten der Eltern, die sie ihren Kindern erzählten und auch das, was Redner im alten Rom berichteten, bezieht sich darauf. Begriffe wie “Disziplin, Autorität und pietätvoll” kommen aus dem lateinischen. Oft sind sie jedoch mit einer negativen Nuance besetzt. Wir bezeichnen damit jedoch heute gewisse menschliche Eigenschaften. Wichtige Tugenden der Römer waren der Gehorsam(disciplina), z.B. gegenüber dem Vater oder dem Feldherren oder auch die Treue bzw. das Vertrauen(fides). Alles was mit der Gemeinschaft und dem Zusammenschluss zu tun hatte, spielte für die Römer eine zentrale Rolle, da sie sich auf diese Weise auch vor äußeren Angriffen schützen konnten.

Pflichtgefühl(pietas), gegenüber den Göttern, als auch gegenüber den Eltern wurde als gut geheißen. Ersteres wird auch mit der angesehenen Tugend der Frömmigkeit bezeichnet.

Für Adlige war insbesondere die politische Freundschaft wichtig, da derartige Beziehungen zu Standesgleichgesinnten ihre Machtposition stärkten. Dies war nötig, um sich im Senat oder in der Volksversammlung zu behaupten.

___________R_O_M_O_L_I_N_O___F_R_A_G_T___N_A_C_H_____________

Jetzt bist Du an der Reihe. Hast du alles richtig verstanden?

Dann kannst Du an dieser Stelle Dein Wissen überprüfen!

Du hast zwei Aufgaben zur Auswahl:

Hier kannst Du einen Lückentext ausfüllen und schauen ob Du Dir alle wichtigen Informationen aus dem Text gut merken konntest.

Klick mich

Hier kannst Du ein Kreuzworträtsel über die römischen Gottheiten machen.

Klick mich


Wichtige Personen

Einigen Personen wirst du im Zusammenhang mit dem Thema Rom immer wieder begegnen. Ließ dir doch mal die Informationen durch. Manche werden dir auch nützlich sein für das Video, welches du dir beim Rundgang durch Rom anschauen kannst.

Caesar:


Mit vollem Namen heißt er Gaius Julius Caesar. Caesar ist im Rom am 13. Juli 100 v. Chr. Geboren. Er war römischer Feldherr, Staatsmann sowie Autor. Er stammt vom Geschlecht der Julier, einer patrizischen Familie. Er absolvierte die Ämterlaufbahn und gelangte bis zum Konsulat. Caesar wurde so einflussreich, dass er die nördlichen Provinzen und schließlich auch ganz Galien bis zum Rhein eroberte. Er führte das Ende der Republik herbei, indem er sich als Alleinherrscher ausrief. Er verstarb jedoch am 15 März 44 v. Chr. In Rom, als er einem Attentat zum Opfer fiel.

Catilina:

Lucius Sergius Catilina ist wahrscheinlich 108 v. Chr. Geboren. Er war römischer Politiker. Bekannt ist er durch die Katilinarisches Verschwörung geworden, die er selber durchgeführt hat. Damit ist der Umsturzversuch gemeint, den Catilina versucht hat durchzuführen im Jahr 63. V. Chr. Dadurch wollte er nämlich die römische Republik an sich reißen. Er stammt aus dem Geschlecht der Sergier, was ebenfalls ein patrizisches Geschlecht ist. Seine Frau hieß Gratiana. Er wurde Mitglied im Konsul. Man vermutet ihn dort um die Zeit 89 v. Chr.

Cicero:

Mit vollständigem Namen heißt er Marcus Tullius Cicero. Er ist am 3. Januar 106 v. Chr geboren in einer Stadt, die sich Arpinum nannte. Er war römischer Anwalt und Politiker, Schriftsteller und Philosoph. Hierin zeigt sich schon, dass Cicero vielseitig begabt war und demnach vielfältige Fähigkeiten besaß. Im Jahr 63 v. Chr. War er der berühmteste Redner und Konsul. Er starb am 7. Dezember 43. V. Chr. in Formiae. Er schlug die catilinarische Verschwörung nieder und ist auch deshalb sehr bekannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: